Spezieller Auto-Ausbau für den Radtrip – Wie das Auto zur rustikalen Unterkunft wird

Zwei Monate soll uns dieses Fahrzeug auf unserem Roadtrip quer durch Südamerika bringen. Von Montevideo bis Puerto Montt; anschließend im Zick Zack durch die Berge hoch bis La Paz. 8000 bis 10.000 Kilometer ist diese Route lang – mit vielen Zwischenstops und Umwegen zu markanten und hohen Bergen. Dabei werden wir Straßen und Pässe auf über 4000 Meter Höhe befahren, Schotterpisten bereisen und über Salzseen fahren.
Ein zuverlässiges, rustikales Auto ist also erforderlich. Dieses haben wir hoffentlich in unserem 96’er Ford Transit gefunden, der von einer Freiwilligen Feuerwehr stammt und erst 65000 Kilometer drauf hat. Dieser Ausbau muss natürlich wichtigen Anforderungen des Roadtrips entsprechen. Wir müssen die Bikes im Auto verstauen können. Eine Dusche muss im Auto sein, denn wie schon erwähnt, führt uns der Roadtrip in große Höhen. Da will man bei Null Grad und starkem Wind nicht draußen duschen. Zudem müssen wir bequem darin schlafen können und eine Küche muss es auch geben. Das Video zeigt dir einen kleinen Querschnitt vom Ausbau. Der nächste Schritt wird die Verschiffung des Fahrzeuges von Hamburg nach Montevideo sein.

Privacy Preference Center